Cookie Policy

Bitte erlauben Sie das Setzen von Cookies. Einige Bereiche unserer Webseite funktionieren ohne Cookies nicht. Bitte besuchen Sie unsere Informationsseite zu Cookies sowie unsere Datenschutzerklärung, um mehr über die eingesetzten Cookies, Social Media Plug-Ins und Web Tracking zu erfahren.
Weiterlesen

Tangit Dichtschlauch M4082

Zusatzkomponente des Tangit M3000 für den Ringraumverschluss im Nasseinbau

Produktvorteile

  • Dauerhaft wasserdicht - auch gegen drückendes Wasser (1 bar)
  • Sehr einfache und sichere Montage
  • Reparaturarbeiten von der Gebäudeinnenseite her möglich
  • Beseitigt das Risiko von kriechendem Wassereintritt im Einführungsbereich
  • Unbegrenzte Lagerstabilität bei intakter Verpackung
  • Entwickelt in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut

Verwendungszweck

  • Hauseinführungen bei drückendem Wasser
  • Reparaturarbeiten undichter Durchführungen
  • Abwasser- und Kabel-Wanddurchführungen
  • Brunnenkopfabdichtungen


Untergrundvorbehandlung:

  • Die Lochlaibung muss sauber, tragfähig und glattwandigsein. Gegebenenfalls ist sie vor der Montage entsprechendaufzubereiten.
  • Restfeuchte im Mauerwerk kann toleriert, stehendeNässe muss im Moment des Einbaus vermiedenwerden.


Verarbeitung:

  • Den Tangit M 4082 Dichtschlauch stramm und mitmindestens dreifacher Wicklung um die Medienleitungin den Ringspalt bis zur Einbautiefe von 50 mm hinter Wandaußenseite einschieben.
  • Allseitig Ringraum von mindestens 8 mm sicherstellendurch geeignete Fixierung der Hauseinführung.
  • Ringspalt beidseitig provisorisch abdichten (z.B. mit PE-Rundschnur) gegen unkontrollierten Harzaustritt.
  • Bei der Verfüllung mit Tangit M 3000 Expansionsharz mit dem äußeren Ringraum vor dem Dichtschlauch beginnen.
  • Verlängerungsrohr bis in die größte Tiefe des Ringraumeseinführen, Harz in der benötigten Menge amhöchsten Punkt der Medienleitung einbringen und dann erst langsam zurückziehen.
  • Vor der Verfüllung des inneren Ringraumes auf derRückseite des Dichtschlauches diesen mit einem geeigneten Werkzeug (z.B. Meterstab o.ä.) gegen dasäußere Harzpolster für eine optimale Funktion nachverdichten.
  • Verlängerungsrohr bis vor die Dichtschlauchpackungin den Ringraum einführen und das Harz in benötigter Menge über den höchsten Punkt der Medienleitung einbringen; dann erst das Verlängerungsrohr zurückziehen.
  • Harzaustritt an der Einfüllöffnung signalisiert eine vollständige Verfüllung; gegebenenfalls muss nachgespritzt werden.
  • Der Tangit Dichtschlauch M 4082 muss von beiden Seiten vollständig vom Tangit M 3000 Expansionsharz umschlossen sein.
Tangit Dichtschlauch M4082

Downloads

Titel Größe Art
Technisches Merkblatt 163.17 KB PDF Download
163.17 KB PDF Download